Baufinanzierung

Der Traum von fast jedem Menschen war, ist und bleibt es, ein eigenes Zuhause zu haben, in dem man „schalten und walten“ kann, wie es einem beliebt. Diesen Traum erfüllt die eigene Immobilie. Und genau diese möchte so ziemlich jeder irgendwann mal sein Eigen nennen können. Neben dem Vorteil, keinen Vermieter um Erlaubnis fragen zu müssen, wenn man kleine bis große bauliche Änderungen vornehmen möchte, wie zum Beispiel das Streichen der Wände in einem sehr ausgefallenen Farbton oder auch das Trennen oder Zusammenlegen zweier Räume, wird man zudem auch unabhängig von ständig steigenden Mieten. Nicht unerwähnt sollte man hierbei auch lassen, dass man im Eigenheim den Verbrauch an Strom, Gas, Öl oder Wasser komplett selber in der Hand hat, wohin gegen es bei einem Mietverhältnis oft der Fall ist, dass die Gesamtkosten auf alle Mieter anhand der Quadratmeterzahl je Wohneinheit umgelegt werden. Dann ist da noch der größere Freiraum oder der eigenen Garten, was einem dazu bringt, den Traum irgendwann dann doch Wirklichkeit werden zu lassen. Und um das zu ermöglichen, muss man nicht lange auf den Sechser im Lotto oder die große Erbschaft warten oder sich vielleicht sogar Gedanken darüber machen, dass man sich eine Finanzierung nicht leisten kann bzw. sowieso keine angeboten bekommt. Denn genau für den Wunsch nach den eigenen vier Wänden für so gut wie jedermann gibt es die Baufinanzierung. Sie ist eine ganz besondere Form eines Kredites und lockt mit günstigen Zinsen sowie guten Konditionen.

Möchte man mehr darüber erfahren, kann man sich im Internet einen sehr guten Überblick darüber verschaffen, was es an Möglichkeiten für eine Baufinanzierung gibt. Denn eine Immobilienfinanzierung kann sehr unterschiedlich sein. Sie ist stets bemüht, sich an die Ausgangssituation des Kreditnehmers anzupassen. Und daher überzeugt sie auch durch ihre besondere Individualität. Durch ausgiebiges Vergleichen, zum Beispiel auch über das Internet, kann man viel Geld sparen. Denn bei der Finanzierung kommt es zu schon zum Tragen, ob der effektive Zinssatz einen Punkt höher oder tiefer ausfällt. Der Nominalzins sagt über das Angebot zuerst einmal nicht viel aus. Viel wichtiger ist hier tatsächlich der angebotene effektive Zinssatz, denn der setzt sich aus den Nebenkosten der Finanzierung zusammen. Dieses können Agio, Disagio, Provisionen und Kontogebühren sein, die bei allen Anbietern erheblich variieren können. Erhält man über ein Angebot der Finanzierung ganz ohne Eigenkapital, sollte man wachsam sein und nicht voreilig handeln bzw. abschließen. Schnell kann es dann passieren, dass man eine unpassende Baufinanzierung abschließt, und diese zahlt man dann im schlimmsten Fall sein Leben lang. Doch wer sich Zeit nimmt und ausgiebig schaut und vergleicht, der kann am Ende genau die Baufinanzierung finden, die sich perfekt an die eigene Situation anpasst. Als sehr vorteilhaft erweist sich die Baufinanzierung auch dadurch, dass man immer genau weiß, wie hoch die monatliche Belastung ist. Und man hat bei der Höhe dieser Belastung ein Wort mitgeredet. Das ist zum Beispiel anders als bei einer monatlichen Mietzahlung. Auf die Höhe oder auch anfallende Erhöhungen hat man hier überhaupt keinen Einfluss. Da die Baufinanzierung also ein relativ sicheres und vorausschaubares Finanzierungsprodukt ist, eignet sie sich zudem auch sehr gut als Altersvorsorge. Immerhin weiß man nicht nur, wie viel man jeden Monat zahlen muss, sondern auch, wie lange. Also kann man die Finanzierung so anlegen, dass man sie spätestens zu Beginn des Rentenalters abgelöst hat. Somit erhält man im Alter mehr finanziellen Freiraum.

This entry was posted in Baufinanzierung. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>