Versicherungen für die Baufinanzierung

Im Zusammenhang mit einer Baufinanzierung gilt es vieles zu bedenken. Die Frage, wie hoch der benötigte Darlehensbetrag sein muss, zählt ebenso wie die Wahl des oder der Finanzierungspartner zu den grundsätzlichen Überlegungen. Wichtig ist auch, dass man gute Konditionen erhält, also im Vorfeld einen Vergleich mehrerer Angebote einholt, um sicherzustellen, dass man zu wirklich günstigen Zinsen abschließt. Versicherungen sind allerdings anlässlich einer Baufinanzierung auch ein Aspekt, dem man sich widmen sollte. Hierzu zählen Policen zur Absicherung der Immobilie bzw. des Rohbaus, für deren Zweck man einen Fachmann konsultieren sollte. Beschäftigt man Helfer aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis auf dem Bau, so ist zu klären, inwieweit dies der Berufsgenossenschaft anzuzeigen ist und entsprechend eine Beitragszahlung für die gesetzliche Unfallversicherung der Mitwirkenden fällig wird.
Auch Lebensversicherungen können in Zusammenhang mit einer Immobilienfinanzierung ins Spiel kommen. Eine reine Risikolebensversicherung ist die deutlich preisgünstigere Variante im Vergleich zu einer kapitalbildenden Lebensversicherung, da sie lediglich das Todesfallrisiko des Versicherungsnehmers bzw. der versicherten Person während der Vertragslaufzeit absichert. Sie wird häufig eingesetzt, um Familienangehörige im Falle des Ablebens des Allein- oder Hauptverdieners dahingehend abzusichern, dass bestehende finanzielle Verpflichtungen weiterhin bedient werden können. Entsprechend werden Risikolebensversicherungen vielfach anlässlich des Erwerbs der eigenen vier Wände abgeschlossen, um im Falle eines Falles den finanziellen Ruin bzw. die Zwangsverwertung der Immobilie abwenden zu können. Sparen lässt sich bei den Versicherungsprämien deutlich, indem man einen Tarif mit fallender Versicherungssumme wählt. Die Absicherung passt sich somit dem ausstehenden Risiko in Form der noch nicht getilgten Restschuld an. Dieses Prinzip verfolgen auch (allerdings deutlich teurer) sogenannte Restschuldversicherungen, wie sie bisweilen für Ratenkredite verkauft werden.

This entry was posted in Allgemein, Baufinanzierung, Finanzen and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>