Rechtzeitig um die Anschlussfinanzierung kümmern

Wenn die Zinsbindungsfrist für die laufende Baufinanzierung sich allmählich dem Ende zuneigt, sollte man aktiv werden und den Markt sondieren. Gegebenenfalls sollte man sich auch nach den Konditionen für ein Forward Darlehen erkundigen. Dieses sichert, gegen einen kleinen Aufpreis, die Zinssätze bis zur tatsächlichen Valutierung des Darlehens ab. Man sichert sich auf diese Weise somit dagegen ab, dass bis zum Zeitpunkt der neuen Zinsfestschreibung laufende Zinserhöhungen zu einer Verteuerung führen. Die genauen Auswirkungen lassen sich unproblematisch und kostenlos durch einen Baufinanzierungsrechner durchkalkulieren.
Im Übrigen ist es bei einer Anschlussfinanzierung nicht zu empfehlen, das Angebot der bislang finanzierenden Bank ohne weitere Vergleiche anzunehmen. Üblicherweise wird bei den in aller Regel zugrunde gelegten Standardkonditionen nicht berücksichtigt, dass sich das Risiko für die finanzierende Bank seit dem ursprünglichen Beginn der Immobilienfinanzierung durch die vorgenommenen Tilgungen wesentlich reduziert hat. Unabhängige Finanzberater, die aufgrund ihrer Zusammenarbeit mit zahlreichen Kreditinstituten aus dem Vollen schöpfen können, sind für Vergleiche eine sehr gute Adresse.

This entry was posted in Allgemein, Baufinanzierung, Finanzen and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>