Finanzierungen mit Bausparen

Bausparen wird als solider und verlässlicher Baustein bei der Finanzierung des Eigenheims angesehen. Häufig wird eine Baufinanzierung unter teilweiser Einbeziehung eines Bauspardarlehens realisiert. Die Vorzüge des Bausparens liegen unter anderem in der Zinssicherheit und damit auch der Planbarkeit. Bereits in jungen Jahren kann der erste Bausparvertrag abgeschlossen werden, etwa zur Anlage der Vermögenswirksamen Leistungen, um mit monatlichen geringen Beiträgen über einen längeren Zeitraum den finanziellen Grundstock für die eigenen vier Wände zu legen.
In eine Immobilienfinanzierung können über das Bausparen auch staatliche Fördermittel integriert werden. Hierzu gibt es diverse Möglichkeiten, die die Finanzierung als Konsequenz leichter darstellbar gestalten und die monatliche Belastung senken helfen. Hierunter fallen neben der Arbeitnehmer-Sparzulage für VL-Sparverträge die Wohnungsbauprämie und die Förderung im Rahmen der Riester-Rente. Riester ist, sogar ohne Einkommensgrenzen für die Berechtigung zur staatlichen Förderung, beim Bausparen auf zweierlei Wegen möglich: Einerseits können die staatlichen Altersvorsorgezulagen in einen Bausparvertrag einfließen. Hierdurch steigt die Rendite der Geldanlage; zudem wird die Zuteilungsreife des Bausparvertrages als Voraussetzung für die Inanspruchnahme des zinsgünstigen Bauspardarlehens schneller erreicht. Andererseits kommt auch Wohn-Riester im Zusammenhang mit Bausparen in Betracht: Bausparkassen bieten zertifizierte Tarife an, bei denen die staatlichen Altersvorsorgezulagen nicht in der Sparphase, sondern in der Phase der Finanzierung des selbstgenutzten Wohneigentums fließen. Die Baufinanzierung wird dadurch schneller getilgt, dass die Zulagen direkt als Tilgungsleistungen die Restschuld des Darlehens reduzieren und somit eine Zinsersparnis bewirken.

This entry was posted in Allgemein, Baufinanzierung, Finanzen and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>