Hauskauf: Versicherungscheck!

Wie oft, warum und wann ein Versicherungscheck durchzuführen ist bzw. in die Wege geleitet werden sollte, hängt grundsätzlich von den Umständen des Einzelfalls ab. Für private Haushalte kommt es in erster Linie darauf an, inwieweit sich die persönlichen Verhältnisse geändert haben, beispielsweise durch berufliche Veränderungen oder Geburt eines Kindes. Auch der anstehende Umzug in die eigenen vier Wände ist ein derartiger Anlass. Im Zuge einer Baufinanzierung stehen nämlich Versicherungsfragen ebenso auf der Agenda wie die Organisation einer möglichst günstigen Finanzierung an sich. Für Eigenheimbesitzer steht der Abschluss einer verbundenen Wohngebäudeversicherung auf dem Plan; auch eine bestehende Hausratversicherung sollte anlassbezogen überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Zur Absicherung der Finanzierung, gegebenenfalls auch anlässlich einer Anschlussfinanzierung, kommt für Familien eine Risiko-Lebensversicherung insbesondere in Betracht, wenn einer der Partner Allein- oder Hauptverdiener ist. Die Absicherung für den Todesfall ist preisgünstig und sichert das Risiko ab, gegebenenfalls einen Notverkauf der Immobilie in die Wege leiten zu müssen, weil die Hinterbliebenen die monatliche Belastung der Hausfinanzierung nicht mehr stemmen können. Im Übrigen sollte im Zusammenhang mit Versicherungen grundsätzlich darauf geachtet werden, seinen Bedarf regelmäßig einer kritischen Betrachtung zu unterziehen. Man kann nämlich unterversichert, überversichert und vor allem falsch versichert sein.

This entry was posted in Allgemein, Baufinanzierung, Finanzen and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>