Kleine Unterschiede

Ein Promille mehr oder weniger hat im Straßenverkehr dramatische Auswirkungen. Bei einer Baufinanzierung sind 0,1 Prozentpunkte, die man weniger jährlich an Zinsen zahlen muss, im Vergleich sicherlich eine Bagatelle. Unterschätzen sollte man sie hinsichtlich ihrer Auswirkung auf die gesamten Kreditkosten bis zum Ende der Zinsbindungsfrist, bis also die nächste Anschlussfinanzierung ansteht, jedoch nicht. Bei einer Darlehenssumme von 100.000 € ergeben eben jene 0,1 Prozentpunkte eine Entlastung, für deren Gegenwert man häufig schon eine preiswerte Risiko-Lebensversicherung erhält. Diese Absicherung gibt es dann im Vergleich zu einem nicht ganz so günstigen Darlehen quasi umsonst. Dass diese Form der Absicherung überflüssig ist, wird niemand ernstlich behaupten wollen, erst recht nicht, wenn Familien mit Kindern die Finanzierung ihres Eigenheims oder ihrer Eigentumswohnung bedienen müssen. Um das Risiko abzusichern, dass im Falle eines Falles die Immobilie zwangsverkauft werden muss, weil die monatliche Belastung nicht durch die Hinterbliebenen aufgebracht werden kann, ist der Abschluss einer entsprechenden Versicherung alternativlos. Wie bei allen Versicherungen sollte man vor dem Abschluss die Preise eingehend vergleichen. Wichtig bei einer Risiko-Lebensversicherung ist auch zu wissen, dass es spezielle Tarifvarianten gibt, die die für die Absicherung der Finanzierung benötigte Versicherungssumme im Zeitablauf reduzieren.

This entry was posted in Allgemein, Baufinanzierung, Versicherungen and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>