Kreditanfrage vs. Kreditantrag

Bevor man, aus welchem Grund auch immer, einen Kreditantrag stellt, sollte man eine Kredtianfrage starten, um die grundsätzliche Bereitschaft einer Bank für eine Kreditvergabe in Erfahrung zu bringen. Stellt man bei mehreren Kreditinstituten eine Kreditanfrage, kann man die Konditionen und die grundsätzliche Bereitschaft zur Gewährung eines Kredites vergleichen. Hier kann man dann schon sehen, welche Bank unter Umständen in Frage kommt. Gerade bei einem privaten Kredit, der aus ganz persönlichen Gründen aufgenommen werden soll, und bei dem kein materiell zu beziffernder Gegenwert erworben wird, gilt es, genau zu prüfen, welche Bank für einen Kreditantrag bevorzugt wird.

Ein Kreditantrag muss nicht immer bei der Hausbank gestellt werden. Man sollte sich auf jeden Fall auch Informationen über andere Banken einholen und diese genau vergleichen. Kreditanfragen kann man auch ganz unverbindlich bei verschiedenen Instituten stellen. Es ist zwar davon auszugehen, dass die eigene Hausbank, weil sie den Kunden aus einer jahrelangen Geschäftsbeziehung gut kennt, einen Kreditantrag aus persönlichen Gründen eher positiv gegenübersteht, dies muss aber nicht zwangsläufig so sein. Auch andere Institute stehen persönlichen Beweggründen durchaus positiv gegenüber. Letztendlich sollte auch in einer persönlichen und sehr privaten Angelegenheit immer die Wirtschaftlichkeit an erster Stelle stehen.

Um einer Meldung an die Schufa zu entgehen, ist es sinnvoll der Bank, bei der man sich Informationen über einen Kredit einholt, mitzuteilen, dass es sich lediglich um eine Kreditanfrage handelt. Viele Banken geben bereits diese Anfragen an die Schufa weiter. Das kann sich für den Kreditnehmer ungünstig auswirken, da andere Banken diese Informationen ebenfalls einsehen können. Stellt er jedoch klar, dass seine Anfrage lediglich dem Einholen von Informationen über Kredite dient, kann die Bank diese Anfrage nicht so ohne Weiteres weitergeben. Noch sicherer ist man bei dem Einholen von Informationen, wenn man sich vorab im Internet informiert. Dort kommt man ganz anonym an die gewünschten Daten und Fakten.

Da der Einfluss der bei der Schufa gespeicherten Daten im Falle eines Kredites auf die Vergabe-Entscheidung der Banken eine große Auswirkung hat, ist es natürlich wünschenswert, dass nicht alle Kreditanfragen als Information bei der Schufa landen. Man will ja durch die Einholung möglichst vieler Informationen nicht erreichen, dass die Suche nach einem möglichst vorteilhaften Kredit-Angebot die Erlangung eines Kredites am Ende sogar noch erschwert. In diesem Fall mögen die Schufa-Meldungen vielen Kunden als Ärgernis erscheinen. Daher sollte man auch im Fall von reinen Kreditanfragen immer sehr sorgfältig vorgehen. Ein negativer Schufa-Eintrag führt dazu, dass die Bank eine Kreditvergabe verweigert.

Wer einen Kredit aufnehmen möchte, bekommt in der Regel ein Formular vorgelegt, auf dem er mit seiner Unterschrift der so genannten Schufa-Klausel zustimmen muss. Ohne diese Zustimmung bekommt man bei keiner Bank einen Kredit. Das ist inzwischen ein Automatismus, den man nicht umgehen kann. Befürchtet man aufgrund bereits existierender negativer Einträge eine Absage zu bekommen, sollte man auf jeden Fall vorher mit dem zuständigen Berater über die Angelegenheit offen sprechen. Da man ohnehin seine Vermögens-Verhältnisse offenlegen muss, wenn man einen Kredit beantragt, bleibt einem in diesem Fall nur mit rückhaltloser Offentheit die Flucht nach vorn.Fragen Sie bei der Baufinanzierung nach einem kompetenten Ansprechpartner mit viel Berufserfahrung.

This entry was posted in Kredite. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>