Steuererhöhung verteuert Finanzierung

Schleswig-Holstein zieht nach: Nachdem in einigen anderen Bundesländern bereits die Grunderwerbsteuer erhöht wurde, wird Immobilienerwerb künftig auch im Norden teurer. 5 Prozent statt bislang 3,5 Prozent werden ab 2012 fällig. Dies verteuert eine Immobilienfinanzierung nicht unwesentlich. Vermeiden lässt sich die Steuererhöhung nur dadurch, dass ohnehin geplante diesbezügliche Investitionen noch 2011 realisiert werden. Auf Teufel komm ´raus noch in 2011 nur aus steuerlichen Gründen noch in diesem Jahr zum Notar zu schreiten, ist dennoch nicht geboten, wenn man sich nicht wirklich sicher ist, die Wunschimmobilie tatsächlich gefunden zu haben. Aufgrund der vergleichsweise stabilen Immobilienpreise und der im langfristigen Vergleich sehr niedrigen Darlehenszinssätze wird eine Baufinanzierung auch unter den verschlechterten steuerlichen Rahmenbedingungen im kommenden Jahr mit einer gut zu verkraftenden monatlichen Belastung darstellbar sein.

This entry was posted in Allgemein, Baufinanzierung and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>