Baufiinanzierung, kein leichtes Thema

Der Hausbau zählt zu den Lebenszielen eines Menschen schlecht hin.
Ob das nun hier in Deutschland, Europa, den USA, Kanada, Brasilien, China, Japan oder Afrika ist.
Jeder Mensch ist auf der Suche nach einem bleibenden Heim.
Am Besten sollte es ein Heim sein, welches genau den eigenen Wünschen entspricht und genug Möglichkeiten für Familienplanung bietet.

Lösung: Grundstück erwerben und sein persönliches Traumhaus bauen.

Das hört sich alles einfach an. Doch das Problem ist bekannt. Oftmals, nein immer, hängen diese Träume mit einem erheblichen Kapitalaufwand zusammen.

Schon mit dem oben genannten Argument bleibt der Sachverhalt nicht unbegründet, dass eben doch nur der kleinste Teil der Weltbevölkerung in einem Eigenheim lebt. Laut Statistischem Bundesamt im Jahre 2009, sind in der Bundesrepublik etwa 32% der Bundesbürger Eigenheimbesitzer. Das entspricht in etwa einem Drittel.

Diese Statiskit zeigt, dass es immernoch eine Ausnahme ist ein Eigenheim zu besitzen.
Die Mehrheit der Bevölkerung wohnt schlussfolglich zur Miete.

Wird trotzdem der Entschluss gefasst, sein eigenes Heim schaffen zu wollen, ist die Entscheidung über die richtige Immobilienfinanzierung eine der maßgebenden Entscheidungen.

Fest steht eine Häusle lässt sich nicht von Heute auf Morgen finanzieren, zumindest nicht im Normalfall.

Doch wie stelle ich fest welche Immobilienfinanzierung für mich richtig ist?

Zunächst einmal gilt es sich im Klaren darüber zu werden, wie groß das Grundstück werden soll, wie groß das Haus werden soll und wie hoch die Kosten werden. Grunderwerbsteuer, Grundsteuer und Notarkosten bitte nicht vergessen.

Nächster Schritt:
Wie groß ist mein Kapitalstamm um eine Immobilienfinanzierung so kurz wie möglich zu halten?
Habe ich einen nur sehr geringen Kapitalstamm? Muss ich eine Immobilienfinanzierung im Wege der Vollfinanzierung angehen?

Schon hier zeigt sich, die Immobilienfinanzierung ist ein knallhartes Rechenexempel, welches recht schnell zeigt, ob ein Eigenheim im Bereich des Möglichen liegt oder nicht?

Fest steht aber auch: Die Zinsen für eine Baufinanzierung liegen im Moment im niedrigen Bereich!
Eine Zinsfestschreibung auf zum Beispiel 10 Jahre lohnt sich.

Also bitte schnell rechnen. Nach der Immobielienfinanzierung lebt man in seinem Heim lediglich für die Umlagen!
Doch als Eigenheimbesitzer sollte auch ein Gedanke an durchaus, in späteren Zeiten, anfallende Erhaltungsaufwendungen gerichtet werden.

This entry was posted in Baufinanzierung. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>