Baufinanzierung – Planung ist alles!

Baufinanzierung richtig planen

Eine gute Baufinanzierung sollte umfassend geplant und gut informiert abgeschlossen werden. Dabei gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, mit welchen es möglich ist, eine Immobilienfinanzierung abzuschließen. Dabei sollte jedoch nicht nur auf den Zins, sondern auch auf die Konditionen rund um die Baufinanzierung geachtet werden. Hierzu zählen beispielsweise weitere Kreditkosten sowie Möglichkeiten über eine Splittung einer Baufinanzierung. Hiermit gemeint ist ein Finanzierungsmodel mit unterschiedlichen Finanzierungsbausteien.

Grundlage jeder Baufinanzierung sollte das Eigenkapital sein!

Um die Kosten einer Immobilienfinanzierung so gering wie möglich zu halten, sollte ausreichend Eigenkapital vorhanden sein. Am besten ist es, wenn ca. 25% der Darlehenssumme in Form von Eigenkapital aufgebracht werden. Dieses Eigenkapital führt auch dazu, dass die Bonität für eine Baufinanzierung verbessert wird und somit bessere Konditionen zu erreichen sind. Den Aufbau von Eigenkapital ist am besten in Form von Sparanlagen oder Bausparverträgen zu erreichen. Hierbei gilt es, frühstmöglich mit der Besparung zu beginnen, sodass mit Beginn einer Immobilienfinanzierung ausreichend Kapital vorhanden ist.

Bausparvertrag sinnvoll in Immobilienfinanzierung einbauen!

Wenn ein Bausparvertrag zum Aufbau von Eigenkapital genutzt wird, so kann dieser auch sinnvoll als Darlehen in eine Baufinanzierung eingebracht werden. Bausparkassen bieten besonders zinsgünstige Darlehen an, mit welchen weitere Kosten der Gesamtfinanzierung gedeckt werden können. Ein Bausparvertrag ist auch in der Rückzahlung sehr flexibel, da jederzeit Sondertilgungen erbracht werden können. Ebenfalls günstig für eine Baufinanzierung ist die Aufnahme eines Förderdarlehens. Diese Darlehen können bei der KFW-Bank beantragt werden. Wird ein KFW-Darlehen in eine Immobilienfinanzierung eingebunden, so müssen bestimmte Kriterien wie beispielsweise ein energieeffizientes Bauen erfüllt werden.

Bankdarlehen für Immobilienfinanzierung vergleichen!

Der größte Teil einer Baufinanzierung wird über ein Bankdarlehen abgedeckt. Hierbei bieten nicht nur Banken günstige Konditionen an, sondern auch freie Finanzdienstleister. Deshalb lohnt sich bei einer Immobilienfinanzierung der Vergleich. Am sinnvollsten ist es, einen solchen Vergleich mittels Baufinanzierungsrechner durchzuführen. Hierbei erhält man schnell und übersichtlich einen Überblick über die aktuellen Zinsen und angebotenen Finanzprodukte.

Vor Abschluss einer Baufinanzierung Kostenplan erstellen!

Damit es bei einer Immobilienfinanzierung nicht zu einem bösen Erwachen kommt, sollten die anfallenden Kosten, sowie die Einnahmen und Ausgaben genau berechnet werden. Zu den Anschaffungskosten zählt nicht nur der Kaufpreis, sondern auch eventuell anfallende Renovierungsarbeiten, Notar- oder Versicherungskosten. Damit die monatliche Rückzahlungsrate dem zur Verfügung stehenden Budget entspricht, sollten die Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt werden. Somit steht einer Immobilienfinanzierung und somit der Verwirklichung der eigenen Vier Wände nichts mehr im Wege.

This entry was posted in Baufinanzierung, Kredite. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>