Aktuelle Zinsen für die Immobilienfinanzierung

Wer in der jetzigen Zeit ein Haus bauen  oder eine Immobilie kaufen möchte und eine Immobilienfinanzierung bzw. Baufinanzierung benötigt, da er das komplette Vorhaben nicht aus vorhandenem Eigenkapital zahlen, kann sich freuen. Denn die Konditionen vom Baugeld sind zurzeit supergünstig. Aber nicht nur die aktuellen Baufinanzierungskonditionen von Banken, Bausparkassen oder auch Versicherungen, sondern auch die Konditionen von Förderdarlehen. Förderdarlehen kann man vom Bund und den Ländern bekommen. Zu den Förderdarlehen vom Bund gehören die KfW-Darlehen. Die KfW hat diverse Kreditprogramme, die zu unterschiedlichen Vorhaben eingesetzt werden können. Die bekanntesten KfW-Darlehen, die man bei einer Baufinanzierung beantragt sind wohl das KfW-Wohneigentumsprogramm und das KfW-Darlehen für Energieeffizientes Bauen. Über einige Banken, kann man die KfW-Darlehen zurzeit auch noch mit Zinsrabatt bekommen. Durch den Zinsrabatt werden die günstigen KfW-Konditionen noch einmal günstiger, so dass die Baufinanzierung insgesamt zurzeit sehr günstig ist.

Von den Ländern kann man zudem noch günstige Darlehen aus der sozialen Wohnraumförderung beantragen. Diese Darlehen eignen sich insbesondere für junge Familien, um diese mit besonders günstigem Baugeld zu unterstützen. Zu beachten aber ist, dass man für diese Förderdarlehen bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss. Hierzu gehören beispielsweise diverse Einkommens- und Vermögensvoraussetzungen. Aber nicht nur die Bonität spielt eine große Rolle, sondern auch die geplante Gesamtinvestition zum Bau- oder Kaufvorhaben. Wer aber Anspruch auf die öffentlichen Förderdarlehen hat, keine durch geschickte Kombination der diversen Förderdarlehen eine Baufinanzierung zu insgesamt sehr günstigen Konditionen bekommen.

Selbst bei einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital ist die Beantragung von öffentlichen Förderdarlehen möglich. Wer eine gute Anstellung und ein entsprechendes Einkommen hat kann auch eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital beantragen. Zuvor sollte aber ein vernünftiger Haushaltscheck gemacht werden, damit die Baufi auf sicheren Beinen steht und in Zukunft nicht das böse Erwachen kommt. Selbst bestehende Ratenkredite könnten abgelöst oder umgeschuldet werden, so dass zusätzlich weitere Liquidität freigesetzt wird. Wichtig ist und bleibt immer eine vernünftige Planung, die bereits bei einer soliden Gesamtkostenaufstellung beim Bau- oder Kaufvorhaben beginnen sollte. Denn nur so haben Sie eine Immobilienfinanzierung, die Sie zuversichtlich in die Zukunft blicken lässt.

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>