Förderung auch für Selbstständige

Vieles spricht dafür, sich seine eigenen vier Wände zuzulegen. Die privat genutzte Wohnimmobilie, sei es ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung, zählt in breiten Bevölkerungsschichten zum beliebtesten Bestandteil der Altersvorsorge. Neben der Wertstabilität und dem fehlenden Kapitalmarktrisiko unter rein monetären Aspekten zählt zu den Beweggründen für den Erwerb eigener vier Wände insbesondere die Unabhängigkeit. Überdies ist es angesichts stabiler Immobilienpreise und weiterhin niedriger Zinsen oftmals darstellbar, eine Baufinanzierung unter Dach und Fach zu bringen, für die sich eine mietähnliche Belastung ergibt. In diesem Fall entstehen für die eigene Immobilie im Vergleich zur bisherigen Mietsituation keine zusätzlichen finanziellen Aufwendungen. Das erfreuliche Ergebnis, keine oder nur eine geringe Mehrbelastung durch die Finanzierung aufbringen zu müssen, hängt unter anderem davon ab, wie viel Eigenkapital man einbringt und wie günstig das Baugeld ist, das man einkauft.

Für beruflich Selbstständige ist es in der Praxis meist etwas schwieriger, den Wunsch nach eigenen vier Wänden in die Tat umzusetzen. Im Vergleich zu Arbeitnehmern stellen Banken und Sparkassen für gewöhnlich bei der Darlehensvergabe für eine Immobilienfinanzierung bei Selbstständigen etwas strengere Anforderungen. Die Ursache liegt darin, dass die Nachhaltigkeit der Kapitaldienstfähigkeit in der Regel weniger eindeutig zu beurteilen ist als bei abhängig Beschäftigten. Es bietet sich nicht nur unter diesem Aspekt an, seine Immobilienfinanzierung in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Finanzdienstleister in die Wege zu leiten, der mit einer Vielzahl von spezialisierten Banken zusammenarbeitet. Eine öffentliche Förderung, beispielsweise durch zinsgünstige Förderdarlehen im Rahmen des KfW-Wohneigentumsprogramms, ist eine Möglichkeit auch für Selbstständige, besonders günstige Konditionen zu erhalten. Die damit verbundene Ersparnis an Finanzierungskosten ist angesichts der Volumina an Darlehen häufig beträchtlich.

This entry was posted in Baufinanzierung, Finanzen and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>