Erfolgreich in Fonds investieren

Erfolgreich in Fonds investieren 

Mehrere Komponenten spielen für den Anlageerfolg mit Fonds eine Rolle. Gewissermaßen das I-Tüpfelchen stellen die Nebenkosten dar. Je weniger hiervon anfallen, desto mehr Geld steht für das Investment zur Verfügung, um zu arbeiten. Maßgeblich die Ausgabeaufschläge sind es, an denen Anleger beim Kauf von Fonds sparen können. Hierzu ist es lediglich notwendig, sich durch einen Vergleich der angebotenen Konditionen einen Vermittler bzw. Finanzdienstleister zu suchen, der seine eigenen Sonderkonditionen in Form von Rabatten auf die Ausgabeaufschläge an die Kunden möglichst vollständig weitergibt. Darüber hinaus spielt der Zeithorizont eine wesentliche Rolle. Je länger dieser gewählt wird, desto geringer stellt sich das Verlustrisiko dar.

Um auch bei kurzen Zeiträumen die Risiken zu mindern, haben es sich Fonds, die unter der Bezeichnung Absolute Return, klassifiziert werden, zur Aufgabe gemacht, in jedem Jahr eine positive Rendite zu erwirtschaften. Dies soll unabhängig von den jeweiligen Marktgegebenheiten erfolgen. Eine Garantie hierfür wird jedoch seitens des Fondsmanagements oder der Kapitalanlagegesellschaft nicht ausgesprochen. Eine solche Garantie, die darüber hinaus sogar eine Mindestrendite umfasst, ist hingegen in besonderen Fondspolicen, die nach dem UWP-Prinzip konzipiert sind, enthalten.

Idealerweise kombiniert man eben diese Vorteile mit den Vorzügen, die die Betriebliche Altersvorsorge für Arbeitnehmer bietet. Wenn man langfristig ein Investment anspart, das von vornherein ohne Verlustrisiken, sondern im Gegenteil mit einer garantierten Mindestrendite ausgestaltet ist und hierfür weder Einkommensteuer, Solidaritätszuschlag, Krankenkassenbeiträge, Beiträge zur Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung bezahlen muss, ist unmittelbar einleuchtend, dass das Ergebnis in Form eines flexibel für den Ruhestand verwendbaren Vermögens im Vergleich zu Alternativen bei der Geldanlage sehr überzeugend ausfallen sollte.

This entry was posted in Finanzen, Geldanlage and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>