Ratenkredit oder Darlehen als Alternative

Auflaufende Sollsalden auf dem Girokonto sind ein häufiger Frühindikator für ein finanzielles Ungleichgewicht. Dies betrifft Privathaushalte mit einer nicht den regelmäßigen Einkünften entsprechenden Ausgabenpolitik gleichermaßen wie Selbstständige und Unternehmen.

Sofern ein privater Dispositionskredit auf dem Gehaltskonto dauerhaft in Anspruch genommen wird, so dass sich selbst unmittelbar nach Gehaltseingang kein oder kaum Guthaben auf dem Konto befindet, ist der Zeitpunkt gekommen, eine Reduzierung der Finanzierungskosten durch Ablösung der Inanspruchnahme durch eine Umschuldung in einen Ratenkredit voranzutreiben. Kreditgeber kann hierbei die Hausbank des Kunden sein, in vielen Fällen stellt sich nach Durchführung eines sorgfältigen Vergleichs der angebotenen Konditionen jedoch heraus, dass der Kosten senkende Effekt noch größer wird, wenn der Kredit bei einer externen, spezialisierten Bank aufgenommen wird. Zu bedenken bei einer Umschuldung in einen Ratenkredit ist, dass dieser planmäßige Tilgungen, die in die monatlichen Kreditraten mit steigender Tendenz eingearbeitet sind, verlangt. Entsprechend ist vom Kreditnehmer eine höhere finanzielle Disziplin im Vergleich zu einem Dispo erforderlich. Dafür wird durch einen Ratenkredit – anders als bei einer Finanzierung über unplanmäßige Verfügungen zu Lasten des Girokontos – auch ein Zinseszinseffekt vermieden und in einer überschaubaren Zeit eine Entschuldung des Kreditnehmers herbeigeführt.

Dieser Effekt, die Kosten der Finanzierung durch Umschuldung von ursprünglich kurzfristigen Verbindlichkeiten in ein längerfristiges Darlehen zu senken, ist grundsätzlich auch im Unternehmensbereich vorteilhaft. Die Durchführung gestaltet sich in der Praxis jedoch ungemein schwieriger, da eine überhöhte Inanspruchnahme des Kontokorrentkredites bankseitig als Krisenfrühindikator gewertet werden kann, da die Ursachen oft in rückläufigen Umsätzen und/oder betrieblichen Verlusten zu finden sind. Entsprechend kann es angeraten sein, das gesamte Finanzierungskonzept im Vorfeld unter Einbeziehung einer spezialisierten Unternehmensberatung prüfen bzw. erstellen zu lassen, um gegenüber der Hausbank auf Augenhöhe verhandeln zu können.

This entry was posted in Finanzen, Kredite, Ratenkredite, Unternehmen and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>